Republic Win All Irish Affair In Wuxi

MCGILL TRIUMPHIERT IN INDIEN

Anthony McGill hat sein erstes Ranglisten-Turnier gewonnen, indem er Kyren Wilson 5-2 im Finale der Indian Open in Hyderabad schlug.

McGill war schon mehrfach als einer der aufsteigenden Stars im Snooker erkannt worden und nun hat er seinen ersten Triumph eingefahren, nachdem er in einem tollen Lauf sieben Matches im Turnier gewann, das ihm 50.000 Pfund Preisgeld einbringt. Mit dem Erfolg verbessert er sich von Platz 29 auf Platz 18 in der Geldrangliste.

Der 25-jährige aus Glasgow schlug auf dem Weg ins Finale u.a. Stuart Bingham, Stephen Maguire und Shaun Murphy, bevor er Kyren Wilson niederrung, der sein zweites Finale spielte und in der letzten Saison die Shanghai Masters gewann.

Das heutige Finale war erst das zweite mit Beteiligung von Spielern im Alter von 25 Jahren oder weniger, nachdem 2011 Judd Trump gegen Mark Allen die UK Championship holte.

McGills beste Leistung bisher war das Erreichen des Viertelfinales der WM 2015, als er schon zeigte, dass er auf der großen Bühne bestehen kann. Obwohl er zuvor nie über die Runde der letzten Acht in einem Ranking-Turnier hinauskam, konnte er dann dieses Mal gleich die Trophäe holen.

Die esten vier Frames teilten sich die Finalisten. Danach hatte McGill die Kontrolle übernommen, u.a. eine 96 brachten ihm die 4-2 Führung.

Im siebten Frame, der 39 Minuten dauerte, hatten beide ihre Chancen, bis es auf die letzte Rote ging, mit der McGill in eine Match entscheidende Clearance startete.

Mit dem Sieg hat der Schotte McGill auch einen Platz beim Turnier Champion of Champions im November sicher.

Wilson gewann durch die Finalteilnahme 25.000 Pfund, das ihm im Ranking auf Platz 15 befördert.

Zuvor im Halbfinale holte McGill einen 0-2 Rückstand gegen Shaun Murphy auf, während Wilson gegen den Veteranen Nigel Bond mit 4-1 die Oberhand behielt.